Pädagogische Konzepte

Zu unserer Grundorientierung in allen Aufgabenfeldern gehören

Freundlichkeit als persönliche Grundhaltung

Wir sind freundlich im Umgang mit Kindern, Jugendlichen, Eltern, Großeltern, Besuchern und Kollegen/innen. Wir sind ihnen gegenüber grundsätzlich wertschätzend. Unser Verhalten ist offen, einladend, zugewandt und solidarisch. Auf dieser Haltung basiert unser Wertesystem.

Beteiligung

Alle Beteiligte werden partnerschaftlich einbezogen. Ihre Mitwirkung ist erwünscht und wird ermutigt. Kinder, Jugendliche, Eltern, Fachkräfte aber auch Interessierte und Engagierte sind eingeladen, bei uns mitzuwirken.

Integration

Unsere Einrichtungen machen integrative Angebote, die sich an alle Menschen richten, unabhängig von ihrer kulturellen Verschiedenheit und sozialen Herkunft.

Kontextorientierung

Ob jung oder alt, klein oder groß, wir sehen und verstehen Menschen grundsätzlich im Zusammenhang mit ihrer Lebensgeschichte und in ihren Lebens- und Beziehungswelten. Ein wesentliches Anliegen unserer Einrichtungen ist es, sie darin aktiv zu unterstützen.

Bedarfsorientierung

Unser Leistungsangebot orientiert sich an der Lebenssituation der Familien. Es greift die Wünsche und Interessen im Gemeinwesen, der Eltern, der jungen Menschen, der älteren Menschen pragmatisch und konkret auf. Wir denken bei allem was wir tun besonders über ihre Bedürfnisse nach und messen daran den Erfolg unserer Arbeit.

Lernfreude

Die Neugierde von Kindern ist unser Vorbild. Motiviert gehen wir in die vielen täglichen Lernprozesse. Fehler verstehen wir als Lernchancen. Gemeinsam neue Wege zu finden, motiviert uns. Neue Wege zu gehen, gibt uns Kraft für unsere Arbeit und Vertrauen in unsere Zusammenarbeit.

In unseren Krippenhäusern gehen fachlich qualifizierte Pädagogen einfühlsam auf die individuellen Bedürfnisse von Kleinkindern im Alter von einem bis zu drei Jahren ein. Mit hochwertigem Spielmaterial in liebevoll ausgestatteten Räumen begleiten sie individuell jedes Kind. Damit das gut gelingt, sind die Eltern unsere unverzichtbaren Partner, die wir sehr wertschätzen.

Lernen in anregungsreichen Bildungsbereichen. Ob im Wasserlabor, in der Werkstatt oder im Bewegungsraum, beim Singen oder im Garten – Tausendfüßler Kinder sind immer neugierig und lernen unermüdlich. Ihnen entsprechende spannende und interessante Angebote im Kita-Alltag zu bieten, ist unser Auftrag. Familienfreundliche Öffnungszeiten und vielfältige Möglichkeiten der Elternbeteiligung machen unsere Einrichtungen – abgesehen von der Qualität der pädagogischen Arbeit – sehr attraktiv.

Spannende Freizeitangebote sind das Markenzeichen unserer Horteinrichtungen für Kinder im Grundschulalter. Auch während der Ferienzeiten dreht sich alles um Kreativität, Bewegung, Kunst und Kultur sowie um Gemeinschaft, die von gegenseitigem Respekt, Achtung und Anerkennung gekennzeichnet ist. Die Zusammenarbeit mit den Grundschulen läuft prima, zumal die Horteinrichtungen unmittelbar mit den Schulgebäuden verbunden sind. Auch hier sind die Eltern herzlich eingeladen, alle Prozesse unserer Arbeit zu begleiten und mitzugestalten.

Zu unserem Aufgabenverständnis in der pädagogischen Arbeit gehören:

Entdecke

Ähnliche Seiten

Kooperationspartner

Wir sagen DANKE für die Zusammenarbeit! Stadt Kaltenkirchen und ihre Stadtverwaltung Seniorenbeirat der Stadt Kaltenkirchen Seniorenbeirat der Stadt Kaltenkirchen VHS

Mehr erfahren »

Spenden

Gute soziale Arbeit erfordert einen soliden finanziellen Rahmen, der Freiraum gibt für kreative und mutige Lösungsansätze! Seit Jahren arbeiten wir

Mehr erfahren »

Jobs / Karriere

Wir suchen dich Werde Teil der Tausendfüßler Stiftung Die Tausendfüßler Stiftung als mittelständisches Unternehmen ist in Fachkreisen und Kommunen als besonders engagierter

Mehr erfahren »

Aufgabenfelder

Kinderbetreuung Die Tausendfüßler Stiftung ist Träger von Kindertageseinrichtungen in Kaltenkirchen,  Alveslohe und Borstel in Schleswig-Holstein. Zu diesen pädagogischen Einrichtungen gehören Krippenhäuser, Kindergärten

Mehr erfahren »