Spannender Ausflug zur Götzberger Mühle

 

Im Rahmen des KITA 21 Projektthemas „Getreide“, mit dem sich die Tausendfüßler Kindergartenkinder seit dem Frühjahr beschäftigten, fanden im Laufe des Jahres viele unterschiedliche Aktionen statt.

•Das Kennenlernen, Fühlen, Schmecken und Riechen verschiedener Getreidesorten
•Das Aussäen unterschiedlicher Getreidesorten in Tontöpfen und in unserem Gemüsebeet
•Das Beobachten des unterschiedlichen Wachstums der Getreidepflanzen in unserem Beet
•Ausflüge in die nähere Umgebung und Beobachten der unterschiedliche Wachstumsphasen der Pflanzen auf den Feldern in der Umgebung
•Getreide selber mahlen in unseren Getreidemühlen und das eigenhändige Dreschen des Getreides
•Bilderbuchbetrachtungen, Gespräche und Lieder zum Thema

Den vorläufigen Abschluss bildeten die Ausflüge zur Götzberger Mühle in Henstedt Ulzburg. An drei Tagen machten sich jeweils 14-16 Kindergartenkinder, begleitet von 2 pädagogischen Fachkräften und engagierten Eltern, mit Bahn und Bus auf den Weg.

An der Mühle in Götzberg wurden die Kinder bereits vom Mühlenführer erwartet, der zunächst das Mühlengebäude von außen zeigte und die Funktionsweise der Mühle erklärte. Da es ausreichend windig war, konnte die Mühle in Betrieb genommen werden, indem die Flügel in den Wind gedreht wurden. Für Kinder und Erwachsenen ein beeindruckender Vorgang!
Danach ging es in das Mühlengebäude hinein. Hier gab es viele spannende Dinge zu sehen, zu riechen, anzufassen und auszuprobieren: der große Mühlstein im Eingangsbereich, ein großes Guckloch im Fußboden unter dem sich die Zahnräder drehten, der Katzenstein, Schaufelbänder, die das Getreide transportierten, der Wachsklotz mit dem die Holzzahnräder geschmiert wurden… .

An zwei von Hand angetriebenen Mühlsteinen konnten die Kinder selbst Korn mahlen, aus der Abfüllanlage durften sie frisch geschrotetes Korn mit den Händen auffangen. Wer wollte, konnte ein Tütchen abfüllen und mit nach Hause nehmen.

Zum Abschluss des Besuchs gab es für jeden ein Stück Brot aus eigener Herstellung. Das Rezept und die notwendigen Zutaten wurden gleich vor Ort für den Kindergarten eingekauft und in der nächsten Woche ausprobiert.

Vielen Dank an dieser Stelle den Eltern, die uns tatkräftig unterstützt haben und an unseren Kollegen Heiko Gießel, der die ganze Aktion geplant und umgesetzt hat, so dass alles reibungslos geklappt hat!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.