Hortkinder spielen mit Großeltern

Das war eine gute Idee! Darüber waren sich die Kinder des Hort Lakweg und ihre Großeltern einig.

Zusammen spielten sie im Gemeinschaftshaus der Tausendfüßler Stiftung in der Schützenstr. 45 verschiedene Gesellschaftsspiele.

Dabei lernten die Omas und Opas nicht nur das Gemeinschaftshaus kennen, sondern auch so manches neues Spiel. Die Befürchtungen, Regeln nicht zu verstehen, lösten sich schnell in Wohlgefallen auf: Die Kinder erklärten selbst und bei Unklarheiten war eine Erzieherin zur Stelle. Wer ohne Großeltern gekommen war, wurde von den anwesenden Senioren herzlich mit einbezogen.

So wurden mit viel Spaß einige schöne Spiele entdeckt. Dabei legten auch die Kinder eine erstaunliche Ausdauer an den Tag. Wer lieber das sonnige Herbstwetter genießen mochte, ging nach draußen in den Garten zum Boule spielen.

Schließlich gab es noch selbstgebackenen Kuchen und etwas zu Trinken und so verging der Spielevormittag wie im Fluge. Jung und Alt gemeinsam- generationsübergreifend Freude geben und nehmen- das haben die Hortkinder mit den Großeltern im Gemeinschaftshaus erlebt und wollen es bald wieder tun!