Offene Jugendarbeit

Was versteht man unter „Offener Jugendarbeit“?

Ziel der Offenen Jugendarbeit ist es, im Rahmen sinnvoller und kreativer Freizeitgestaltungen, junge Menschen in ihrer Entwicklung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit zu unterstützen. Dies geschieht durch vielfältige Angebote, die ihre persönliche und soziale Entwicklung fördern, indem Möglichkeiten zur Selbstbestimmung und Selbstfindung, zur Erholung und Entspannung, zu Gesprächen, Kontakten und sozialem Engagement geboten werden.
Alle Angebote orientieren sich an den Interessen und Bedürfnissen der Jugendlichen und erfordern ihre Mitgestaltung und Mitbestimmung.
Die Offene Jugendarbeit versteht sich somit als Arbeit für und mit Jugendlichen.

Zu unserem Aufgabenverständnis in der pädagogischen Arbeit gehören u.a.:

Lernbewusstheit
Wir fördern, dass Jugendliche ihr eigenes Lernen selbst reflektieren und damit aktiv steuern können.

Kreative Denkprozesse
Wir fördern Jugendliche darin, für alle Fragen und Probleme selbst Lösungen zu suchen.

Künstlerischer Ausdruck
Wir fördern Jugendliche darin, sich beim Tanzen und Musik machen mit ihren Empfindungen und Gefühlen ausdrücken zu können.

Mut und Anstrengungsbereitschaft
Wir fördern Jugendliche darin, sich mutig auf neue Erfahrungen einlassen zu können und für die Erreichung eines Ziels anzustrengen.

Sozialkompetenz
Neben der Wahrnehmung der eigenen Gefühle, Eigenschaften und Individualität unterstützen wir Jugendliche darin, Gefühle, Eigenschaften und Individualität anderer wahrzunehmen und zu respektieren.
Wir fördern Jugendliche darin, zu anderen solidarisch zu sein, kooperieren zu können, sich an gemeinsame Regeln zu halten und sich zu engagieren.

Offene Jugendarbeit im Jugendhaus

Die Tausendfüßler Stiftung trägt die Verantwortung für die Offene Jugendarbeit im Jugendhaus in Kaltenkirchen.
Die Kommune initiierte mit der Übertragung der Trägerschaft an die Tausendfüßler eine unkomplizierte und Synergieeffekt förderliche Vernetzung mit den Aufgabenfeldern der Tausendfüßler Schulsozialarbeit und der Koordination der Offenen Ganztagsschule.
Ziel der Tausendfüßler Stiftung ist es, die Offene Jugendarbeit in Kaltenkirchen unter konsequenter Beteiligung der jungen Menschen und Einbindung weiterer aktiver Partner dynamisch laufend weiterzuentwickeln. Ein zukunftsorientierter Neubau, der von der Planung bis zur Erstellung mit Beteiligung der Jugendlichen realisiert wurde,  bietet die räumlichen Voraussetzungen dazu.

Diese deutliche Ausrichtung führt zu einer großen Akzeptanz bei den Jugendlichen und entsprechender Auslastung im Haus. Das Jugendhaus ist über die Grenzen der Stadt hinweg anerkannt und gilt als Vorzeigemodell für eine erfolgreiche Offene Jugendarbeit in Schleswig-Holstein.

Unsere pädagogischen Mitarbeiter im Jugendhaus verstehen sich als Begleiter der jungen Menschen bei ihrer Freizeitgestaltung und als Unterstützer ihrer persönlichen Entwicklung.
Die pädagogische Umsetzung erfolgt u. a. durch vielfältige Angebote, Projekte, Veranstaltungen und dem “Offenen Treff” sowie durch individuelle Einzelfallhilfe.
Alle Angebote orientieren sich grundsätzlich an den Interessen und Bedürfnissen der Besucher/innen.

 

Kontakt: Jugendhaus
Tausendfüßler Stiftung
Stefan Hüttmann
Marschweg 12
24568 Kaltenkirchen
Tel.: 04191 958904
E-Mail: jugendhaus (at) tf-stiftung.de