Frühe Hilfen

Frühe Hilfen für schwangere Frauen und Familien mit kleinen Kindern

 

beinhalten:

  • aufsuchende lebenspraktische Hilfen im Familienalltag
  • Entlastung der Mutter bei Überforderung
  • Hilfestellung beim altersgemäßen Umgang mit dem Kind
  • Bewusstseinsförderung für ein altersgerechtes gesundes Aufwachsen
    (Ernährung; Pflege, Unfallprävention, Erziehung, etc.)
  • Frühes Erkennen von Fehlentwicklungen und Vermeidung gesundheitlicher Risiken
  • Förderung der emotionalen Beziehung zwischen Mutter und Kind
  • Förderung der Entwicklung von Selbsthilfepotenzialen
  • Identifikation und Nutzung familiärer Ressourcen

 

„Große Hand – Kleine Hand“

Bereits 2008 setzte Schleswig-Holstein bundesweit als Vorreiter ein Landeskinderschutzgesetz in Kraft, dem zum 1.01.2012 das Bundeskinderschutzgesetz folgte. Ziel der gesetzlichen Vorgaben ist die deutliche Verbesserung des Kinderschutzes in Deutschland, zu der die Einrichtung Lokaler Netzwerke für frühe und rechtzeitige soziale und gesundheitliche Hilfen und Leistungen für Schwangere, Kinder, Jugendliche, Mütter und Väter beitragen soll.

Seit dem 01.01.2011 leistet der Tausendfüßler mit dem Projekt „Große Hand – Kleine Hand“ erfolgreich eine niedrigschwellige präventive Arbeit für Schwangere und junge Eltern mit Kleinstkindern . Ratsuchende Eltern  erhalten von  speziell geschulten Fachkräften schnell eine individuelle alltagsnahe Unterstützung oder werden zu passgenauen Hilfen gelotst.
Das Hilfsangebot des Tausendfüßler kann unbürokratisch, schnell und flexibel eingesetzt werden. Die Einbindung in das umfangreiche Tausendfüßler Netzwerk erweist sich als ausgesprochen vorteilhaft. Über diese aufsuchende , individuelle Unterstützung junger Eltern konnte die Einbindung der vorhandenen Unterstützungsangebote in der Region West des Kreises Segeberg deutlich verbessert werden.

 

Und vieles mehr...

Neben der aufsuchenden Hilfe wurden weitere Angebote für die individuelle Begleitung der Familien entwickelt, die in das Gesamtkonzept des Tausendfüßler Familienzentrums integriert sind.:

  • regelmäßige wöchentliche Sprechstunden in einer Geburtsklinik, gefördert durch das Landesprogramm Schleswig-Holstein "Schutzengel vor Ort"
  • der Elterntreff Liliput als offenes Angebot für Familien mit Kindern im Alter von 0-3 Jahren, gefördert durch das Landesprogramm Schleswig-Holstein "Schutzengel vor Ort"
  • eine Projektgruppe für Eltern mit Kindern ab 6 Monaten mit multiprofessioneller Begleitung
  • Willkommensbesuche im Auftrag des Kreises Segeberg für Familien nach der Geburt ihres Kindes
  • der unbürokratische Einsatz für Flüchtlingsfamilien mit Kleinstkindern 

 

Logo_FH_SELogo Frühe Hilfen Bund

 

Zu unserem Frühe Hilfe Team gehören:

 

Kontakt: Tausendfüßler Frühe Hilfen
Simone Haunschild
Krückauring 116
24568 Kaltenkirchen
Tel.: 04191 7227731
E-Mail: fruehe.hilfen (at) tf-stiftung.de