Unser Ausflug in die Till Eulenspiegelstadt Mölln

Dieser Ausflug stand zunächst unter keinem guten Stern, denn unser erster Termin musste wegen des Unwetters in Norddeutschland abgesagt werden und auch für heute sagte der Wetterbericht sehr viel Regen voraus. Unser Optimismus wurde natürlich belohnt! Es war zwar meistens bewölkt, aber ab und zu kam auch die Sonne durch, so dass wir unseren Ausflug sehr genießen konnten.

Die historische Stadtführung begann auf dem Markt und führte uns zur St. Nicolai-Kirche, dem Eulenspiegelbrunnen, dem Stadthauptmannshof, an den Schulsee und zum Schluss an die alte Wassermühle. Hier endete der gebuchte Rundgang mit der sehr sympathischen Stadtführerin und wir begaben uns auf eigene Erkundungsreise. Mölln hat nur ca. 18.000 Einwohner und die Altstadt ist sehr übersichtlich.

Alle Teilnehmerinnen waren sehr gut zu Fuß und so machten wir bei unserer Erkundungsreise einen Spaziergang durch den Kurgarten, die Geschäftsstraße und anschließend gingen wir noch an einen der 6 Stadtseen, die sich um Mölln wie eine Perlenkette aufreihen.

Bei einem Becher Kaffee und einem lebhaften Gedankenaustausch ließen wir dann unseren Mölln-Ausflug ganz gemütlich ausklingen und machten uns dann wieder auf den Rückweg nach Kaltenkirchen.

Vielen Dank für die nette Begleitung!