Tausendfüßler Hort Lakweg beim Weltspartag

Aufgeregt und gespannt besuchten die Kinder der Horteinrichtung Lakweg die Sparkasse in Kaltenkirchen.
Diese hatte schließlich zum Weltspartag eingeladen.

Schon vor der Tür wurde die Gruppe von einem riesigen freundlichen Pinguin empfangen.
Nachdem er von den Kindern freudestrahlend begrüßt und umarmt wurde, führte er sie in einen Raum, in dem sie erkunden konnten, wie ein Geldautomat von seiner Rückseite aussieht.

Anschließend wurde es richtig spannend und darauf hatten die Hortkinder sich am meisten gefreut: Sie konnten den Tresorraum besichtigen!
Hier bestaunten die Kinder erst einmal die gewaltige Tür und durften auch mal dagegen hauen, um zu testen, was diese aushält.
Drinnen gab es einiges zu lernen, z.B. dass man für ein Tresorfach zwei Schlüssel braucht und warum an den Wänden Bewegungsmelder hängen.
Die Neugier der Kinder war geweckt und sie stellten viele Fragen: “Was ist, wenn hier ein Fussel fliegt, geht dann der Alarm auch los?“ „Die Bank wurde doch mal überfallen?“
Mit viel Geduld beantwortete der Stellvertreter der Filialleitung die Fragen.

Dann richtete sich die Aufmerksamkeit wieder auf den Pinguin, der allen eine Zuckerwatte versprach und so die Gruppe wieder aus dem Tresorraum „lockte“.

Nach dem süßen Schmaus nahmen alle noch am „Eisschollenspiel“ teil und machten sich dann mit roten Wangen, Luftballons und kleinen Geschenken wieder auf den Weg zurück in den Hort und waren sich einig:
Das war ein toller Ausflug!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.