Kunstprojekt „Unter der Decke“ im Hort Marschweg

Viele phantasievolle Objekte sind z. Zt. unter der Decke unseres Gruppenraumes zu bestaunen. Aus verschiedenen Materialien wie Folien, Kunststoff, Styropor, Draht, Bügeln und Brillengestellen schufen sieben Hortkinder mit viel Spaß in den Herbstferien wundersame Kunstwerke, die im Rahmen einer Ausstellung präsentiert wurden. Nach Herzenslust wurde von den Besuchern zu den schwebenden Objekten assoziiert. Zuvor waren die jungen Künstler zur „Remida“ nach Altona gefahren und hatten in dem 160 qm großen Laden gegen eine Spende ihre Materialien selbst ausgesucht. Diese werden von Hamburger Firmen zur kreativen Weiterverwendung an Remida abgegeben.

„Mir hat gefallen, dass aus Altem etwas Neues entstanden ist.“ Azra, 9 Jahre

„Mir hat gefallen, dass wir den Preis selbst bestimmen durften.“ Nurcan, 8 Jahre

„Remida steht für die Idee, dass Materialien, die in Industrie, Handel, Handwerk und Gewerbe abfallen, wunderbare Ressourcen zum Spielen, Bauen, Konstruieren, Forschen und Gestalten in sozialen und Kultureinrichtungen sind.“ (Homepage Remida)

 Alle Künstler waren sich einig: „Das war eine tolle Ferienaktion!“