Konzert im Jugendhaus

Das Konzert mit dem weihnachtlichen Namen „Burning Down the Tree” war ein voller Erfolg. Ca. 90 Besucher waren Teil dieses unvergesslichen Konzerts.

Die Konzertgruppe „Konzi-Crisis Kaltenkirchen”, die diese Konzerte im Jugendhaus ehrenamtlich organisieren, hat sich wirklich selbst übertroffen! Doch der Erfolg dieses Konzerts ist natürlich nicht nur ihr verdienst, auch die Bands und das tolle Publikum haben dieses Konzert zu solch einem einzigartigen Erlebnis gemacht.

Da die „Tape Shapes” krankheitsbedingt nicht auftreten konnten, musste kurzfristig noch Ersatz gefunden werden. Das tat Konzi-Crisis in Singer-Songwriter „Sami Bouamrane”

Den Abend startete also „Sami Bouamrane” mit seiner ganz eigenen Art verzauberte das Allroundtalent das Publikum. Ich hab ihn bereits mit seiner Band „Don’t Eat All The Humans, Please!” im Jugendhaus live gesehen. Doch alleine hatte er nochmal eine ganz andere Wirkung. Mit kraftvollen Songs und mitreißenden Beats kam er super bei dem feierwütigen Publikum an, welche das auch mit starkem Applaus betonte. Seine eigene Kreation, der Post-Grunge-Folk konnte alle überzeugen. Nicht nur das Publikum war begeistert, auch mir wird das Konzert von diesem einzigartigen Künstler wohl noch lange im Gedächtnis bleiben!

Nach einer Verschnaufpause rockten als nächstes die „Surfits” die Bühne. Die in Elmshorn heimische Band überzeugte mit ihrem holsteinischen Skapunk und löste eine Menge Bewegung aus. Moshen, skanken und abgehen war hier angesagt. Hier ist mit Sicherheit keiner stehen geblieben, bei dieser mitreißenden Musik muss man sich einfach Bewegen!

Lärm de Luxe” läuteten dann das Ende dieses Abends ein. Das Publikum versammelte sich schnell vor der Bühne um Fussel, dem Bassisten der Band, einen gebührenden Abschied zu ermöglichen. Dieses war sein letztes Konzert mit „Lärm de Luxe”. Doch er verabschiedete sich mit einem lauten Knall, ganz nach dem Motto von „Lärm de Luxe” war also der Name Programm. Auch wenn es schade ist, dass wir nun das Ende einer Ära erreicht haben, bin ich umso glücklicher dieses Konzert miterlebt zuhaben!

Zusammenfassend bleibt zu sagen, dass das „Burning Down the Tree” Konzert von „Konzi-Crisis Kaltenkirchen” nicht nur ein Erfolg war, sondern auch ein Erlebnis das ich nicht hätte missen wollen!

Wer diese Stimmung, samt fantastischen Bands, Publikum mit super Laune, toller Crew und natürlich der heimischen Atmosphäre des Jugendhauses noch nicht erlebt hat, sollte das ganz schnell nachholen!

Der nächste Konzerttermin, den „Konzi-Crisis Kaltenkirchen” festgelegt hat, ist der 20.01.2018. Kommt alle ran!