Kinder lieben Märchen – Figurentheater im Tausendfüßler

Am Morgen des 8. Dezember erwartet die Kinder des Tausendfüßler Kindergartens Kaltenkirchen – wie auch am nächsten Tag die Mädchen und Jungen der Kita Alveslohe – etwas ganz Besonderes: Die Märchenerzählerin Gertrud Bünger aus dem niedersächsischen Holdorf ist mit ihrem Figurentheater „Es war einmal“ zu Gast, um das bekannte Märchen der Brüder Grimm „Rapunzel“ aufzuführen. Bereits im vergangenen Jahr hatte sie mit „Aschenputtel“ ihr junges Publikum begeistert.

Es wird ganz still im Raum, als das Stück mit leiser Hintergrundmusik beginnt; die vier- bis sechsjährigen Kinder, aber auch ihre Erzieherinnen und Erzieher folgen gespannt dem Geschehen auf der Puppenbühne. Die Geschichte: Um den Heißhunger seiner schwangeren Frau auf Rapunzeln zu befriedigen, stiehlt der verzweifelte Ehemann aus dem Garten der Hexe den begehrten Salat. Dies bleibt nicht unbemerkt und zur Strafe muss er der Hexe gleich nach der Geburt das Kind überlassen. So wächst das Mädchen in einem Turm gefangen auf, bis ihr mit Hilfe des Prinzen und eines pfiffigen Hasen die Flucht gelingt.

Mit ihren liebevoll gestalteten Figuren, ihrem überzeugenden Spiel, vielen ideenreichen und spannenden Momenten und nicht zuletzt einer Prise Humor gelingt es Gertrud Bünger scheinbar mühelos, ihr Publikum zu verzaubern. Die 40minütige Vorstellung vergeht denn auch wie im Fluge.

Gertrud Bünger hat sich im Jahre 2013 mit ihrem Figurentheater nebenberuflich selbstständig gemacht und spielt seither in Kindergärten und Schulen, aber auch z.B. in Seniorenheimen. Ihr Repertoire umfasst gegenwärtig neben „Rapunzel“ die Märchen „Frau Holle“, „Aschenputtel“ und „Däumelinchen“.