Jugendliche können auch anders…

„15-Jähriger trinkt sich ins Koma“
„Jugendgruppe überfällt Passanten“
„Schlägerei vor Diskothek“

Schon seit Wochen sind die Zeitungen und Nachrichten übersäht von diesen Schlagzeilen.
Im Vordergrund stehen immer der exzessive Alkohol- und Drogenkonsum sowie die erschreckende Brutalität der jungen Generation, entsprechend beängstigend die Angaben der Kriminalitätsrate.
Verständlich, dass durch diese überwiegend negativen Fakten das Image der heutigen Jugend stark in Mitleidenschaft gezogen wird.

Doch ist die heutige Jugend wirklich so schlimm, wie sie in der Öffentlichkeit immer präsentiert und zum Thema gemacht wird?
Ein klares Nein sollte im Interesse der eindeutigen Mehrheit der Heranwachsenden endlich formuliert werden!
Beispiele für Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft und Engagement lassen sich im Alltag problemlos finden.
Im Mehrgenerationenhaus Tausendfüßler in Kaltenkirchen war die Idee geboren, einen kostenfreien Handy-Hilfskurs für ältere Menschen anzubieten.
Eine Vielzahl an Seniorinnen und Senioren meldete sich in kurzer Zeit an.
Da in diesem besonderen Haus das Miteinander der Generationen groß geschrieben wird, war klar, dass junge Fachleute die Schulung vornehmen sollten.

Handyschulung 2008 - Bild 2Am vergangenen Samstag war es dann soweit:
Zwölf junge Leute im Alter zwischen vierzehn und zwanzig Jahren erklärten sich freiwillig bereit, vormittags im Tausendfüßler Familienzentrum den einzelnen Kursteilnehmern Rede und Antwort zu stehen und sie somit in die Welt der modernen Mobilfunktechnik zu begleiten.
Jedem Kursteilnehmer wurde ein persönlicher Berater zugeteilt, der ihm bis zur Klärung aller Fragen zur Verfügung stand.
Handyschulung 2008 - Bild 1 Die Senioren nutzten diese Chance, um alle Unklarheiten zu beseitigen und sind nun zu richtigen Experten in Sache Mobiltelefon geworden.
Die jungen Leute hatten sichtbar Freude daran, auf diese Art und Weise der älteren Generation helfen zu können. Mit Freundlichkeit und Ausdauer begleiteten sie individuell jeden Senior.
Aufgrund der sehr positiven Resonanz dieser Veranstaltung kündigte der Tausendfüßler eine Wiederholung an. Die Jugendlichen erklärten sich spontan bereit, wieder mit dabei zu sein.
Handyschulung 2008 - Bild 3 Es handelt sich übrigens um ganz normale junge Leute, die nicht in die Schlagzeilen der Medien passen.
Vielleicht sollte gerade deshalb diese gelungene aber sicherlich nicht spektakuläre Aktion in der Öffentlichkeit erwähnt und – gelobt werden, beweist sie doch:
es geht auch anders…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.