Backzeit im Tausendfüßler Krippenhaus!

Regelmäßig wird bei uns im Krippenhaus gebacken. Dann bereiten wir gemeinsam mit den Kindern unseren Nachmittagssnack selbst zu. So gibt es z.B. Waffeln, Brötchen mit selbstgemachtem Kräuterquark oder Kekse. Dabei haben wir schon vor längerer Zeit das „normale“ Weizenmehl durch Dinkel- oder Dinkelvollkornmehl ersetzt, um eine vollwertigere Ernährung der Kinder zu ermöglichen.
Bei den „Eisbären“ wurden kürzlich Quarkbrötchen gebacken. Bevor die selbsthergestellten Köstlichkeiten auf den Tisch kommen konnten, hieß es zunächst Hände waschen und die Backzutaten auswählen.

Vorsichtig den Quark in die Rührschüssel geben!
Vorsichtig den Quark in die Rührschüssel geben!

Alle Kinder waren mit großem Eifer dabei, denn es gab viel zu tun. So mussten zunächst die Zutaten mit dem Messbecher oder der Küchenwaage abgewogen werden und die Eier ohne Schale in der Rührschüssel landen (nicht ganz einfach). Anschließend wurde der Teig mit dem Mixer verrührt und alle sahen gespannt zu, wie schnell die Stäbe den Teig durcharbeiteten.

Den Teigklumpen tüchtig mit den Händen durchkneten!
Den Teigklumpen tüchtig mit den Händen durchkneten!

Zum Schluss wurde der große Teigklumpen nochmal mit den Händen durchgeknetet und jedes Kind formte kleine Kugeln, die dann auf das Backblech gelegt wurden. Anschließend warteten alle gespannt darauf, was wohl im Backofen passieren wird. Und schon bald zog ein verführerischer Duft durch unser Haus und die Brötchen konnten, hellbraun gebacken, aus dem Ofen geholt werden. Am Nachmittag gab es dann die frischen Brötchen auf den Tisch und unsere Kinder waren stolz darauf, sie selbst hergestellt zu haben. Kein Krümel blieb übrig. Für uns „Großen“ ein gutes Zeichen, dass gesunde Ernährung auch schmecken kann.

Zum Schluss viele kleine Brötchen formen!
Zum Schluss viele kleine Brötchen formen!

Zum Nachbacken: 250 Gramm Dinkelvollkornmehl, 1 Tüte Backpulver, ½ TL Salz, 6EL Öl,
250 Gramm Magerquark, 1 Ei, 1 TL Honigzucker
Alle Zutaten verkneten und mit nassen Händen ca. 14 kleine Brötchen formen und mit Milch bestreichen. Bei 225 Grad ca. 20 Minuten backen.

Viel Spaß und guten Appetit!

Kategorien
Schlagworte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.